Pasta – geht einfach immer – heute mal mit Spargel und Schwammerln

Lang hab ich am Blog nichts von mir hören lassen. Ich möchte mit meinem Blog meine Leidenschaft für gutes Essen wiedergeben. Ich muss aber zugeben, mir ist etwas der Spaß dran verloren gegangen. 

Das hatte verschiedene Gründe: Technische, ich bin mit dem Design nicht mehr zufrieden. Der Zeitaufwand: nach dem Büro fehlte mir die Lust mich noch stundenlang an den Computer zu setzen. Persönliche: der Druck, ständig „was neues“ zu bringen und jedem Trend hinterher zu sein. Das bin nicht ich. Und jetzt auch noch diese leidige DSGVO. Ich war kurz davor den Blog zu löschen. Ich weiß nicht wie andere Hobbyblogger das handhaben. Mir ist es ein Graus. 

Ich bin bodenständig und traditionell, v.a. beim Essen. Einfach soll es sein, aber mit guten Zutaten! In meiner Familie wurde immer gerne gekocht, ich bin damit aufgewachsen. Meine Oma hat mir das schon vermittelt und guter Geschmack geht bei mir immer vor Optik. Vom Einfachen das Beste. Ja, alles was ihr auf meinem Blog seht, wurde genau so gegessen. Da ist nichts was nur fürs schöne Foto gestylt wurde.

Dazu passend gibt es heute mal wieder ein Rezept … bzw. eine Anleitung wie man schnell und einfach eine Pastapfanne zaubert, die Zutaten sind variabel, nach Saison, dem was der Kühlschrank hergibt und natürlich persönlichem Geschmack.

Im Marchfeld ist gerade die Spargelsaison in vollem Gange … was liegt da also näher als das königliche Gemüse zu einem schnellen Abendessen zu verarbeiten:

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200g kurze Pasta (Penne, Strozzapreti, Maccheroni o.ä.)
  • 500g grüner Spargel (dünn)
  • 200g Schwammerl (Baby-Kräuterseitlinge)
  • 1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1/2 Becher Sauerrahm oder Schlagobers
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • frisches Basilikum

 

 

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebel putzen und in nicht zu dünne Ringe schneiden. Vom Spargel evt. holzige Enden wegschneiden und schräg in nicht zu kleine Stücke Schneiden. Die Köpfe extra geben. Die Schwammerl putzen und zerteilen.

Den Mozzarella würfeln. 

Die Nudeln in Salzwasser al-dente kochen und abseihen.

In einer geräumigen Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Jungzwiebeln und den Spargel anbraten. Die Schwammerl ebenfalls mitbraten. Die Spargelköpfen erst später dazugeben und nur kurz mitbraten. 

Mit etwas Zitronensaft ablöschen und mit dem Sauerrahm oder Schlagobers vermengen und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.  Die abgetropfte Pasta und die Mozzarellawürfel dazugeben und kurz erhitzen bis der Käse zu schmelzen beginnt. Vor dem Servieren noch mit frisch gezupftem Basilikum bestreuen.

Dieses schnelle Gericht dauert nicht länger als 30 Minuten und schmeckt herrlich frisch nach Frühling. 

Je nach Saison kann man auch Zucchini, Broccoli, Mangold, PakChoi, Kirschtomaten, Champignons, Eierschwammerl …. verwenden. Da sind der Fantasie und dem persönlichen Geschmack keine Grenzen gesetzt. 

Hier noch ein paar Bilder zu Anregung…

Also einfach loskochen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s