Apfelkuchen nach einem Rezept aus USA vegetarisch – dem neue Kochbuch von Katharina Seiser und mit Rezepten von Oliver Trific

Wer mir und meinem Blog, bzw. meinen Postings auf Instagram schon länger folgt, kennt meine Leidenschaft für das Sammeln von Kochbüchern. Was gibt es schöneres, als ein Buch in Händen zu halten. Ein Buch das in schönen Bildern und tollen Rezepten von gutem Essen und oftmals auch noch den Geschichten dazu erzählt.

Die Bücher von Katarina Seiser mag ich sehr gerne – begonnen hat es mit einem Kochkurs in der Kochschule von ichkoche.at . Katharina kochte mit uns aus ihrem Buch „Immer schon vegan“.

Der Kochkurs war ein Erlebnis. Unkompliziert und mit viel Spaß wurden Gerichte gekocht, die ganz einfach, immer schon vegan waren. Das tolle Kochbuch, aus dem die Rezepte stammen die wir im Kurs gekocht haben, gab es vor Ort zu kaufen. Und dazu gab es gleich die Gelegenheit einer persönlichen Widmung der Autorin.

Jedoch bin ich aus Überzeugung keine Veganerin. Ich esse aber seit einigen Jahren wenig Fleisch, und wenn dann nur mehr aus bekannter Herkunft. Das meiste Fleisch kaufe ich direkt beim Bauern, ich kann daher mit gutem Gewissen sagen, ich kenne mein Schnitzel persönlich. Ebenso Eier, Wurst und Schinken. Manchmal gibt es auch Wild im Bauernladen. Auch das koche und esse ich sehr gern.

Da mir Immer schon vegan von Katharina so gut gefallen hat, durften auch noch weitere Bücher aus ihrer Feder bei mir einziehen. In der Zwischenzeit wohnen „Österreich vegetarisch“ und „Italien vegetarisch“ auch in meinem Bücherregal. Und ganz frisch gedruckt konnte ich vor einigen Tagen „USA vegetarisch“, erschienen im Brandstätter Verlag, in unserer kleinen Buchhandlung,  abholen. Dabei durften gleich noch ein paar Bücher mit nach Hause! Ich bestelle meine Bücher immer in unserer lokalen Buchhandlung. Das funktioniert unkompliziert per Email, ich werde verständigt sobald sie abholbereit sind, sichert österreichische Arbeitsplätze  und die Steuern bleiben im Land.

Apple Pies USAveg

Weiterlesen

Claudia’s Genusswerkstatt frühstückt im vorweihnachtlichen New York – und ja man kann in Amerika auch wirklich sehr gut essen…

Wer mir auf Instagram bzw. auf Facebook folgt, hat mitbekommen, dass ich von Ende November bis Anfang Dezember 2 Wochen in den USA auf Urlaub war, deshalb gab es auch keine neuen Beiträge. Die Zeit verging so schnell, wir waren ständig unterwegs und sind nächtens todmüde ins Bett gefallen.

Ein Teil meiner Familie lebt in den USA und ich durfte dieses Mal erstmals an einem traditionellen Thanksgiving Dinner bei meiner Tante teilnehmen. Es war ein tolles Erlebnis mit stundenlangem gemeinsamen Kochen und Essen. Dazu wird es, rechtzeitig vor dem nächsten Thanksgiving Fest, einen eigenen Beitrag geben, mit Rezepten, Bildern und der detaillierten Geschichte dazu.

Nach ein paar Tagen bei meinen Verwandten mit reichlich Essen und Shoppen – es war ja auch „Black Friday“ – da gibts wirklich tolle Angebote – ging es in das vorweihnachtliche Manhattan.

 

Weiterlesen