Topfengolatschen – blitzschnell – mit Marillen

Was macht man, wenn man zum Kaffee innerhalb einer halben Stunde was Süßes braucht. Ich backe normalerweise eine Biskuitroulade, ganz klassisch mit Marillenmarmelade. Geht schnell, gelingt immer und ich kenne niemanden, der sie nicht mag.

Gestern am Heimweg habe ich, wie so oft, einen Stopp im Obstkulinarium in Raasdorf eingelegt. Dort gibt es saisonales Obst aus eigenem Anbau, aber auch herrliche Säfte, Obstessige und auch Brände aus eigener Produktion.

Ich kaufe gerne ab Hof ein. Da weiß man was man bekommt, das Obst und Gemüse ist frisch geerntet und ohne lange Transportwege. Und es fördert unsere kleinstrukturierte Landwirtschaft. Gott-sei-Dank ist das bei uns im Marchfeld noch bei vielen Bauern möglich.

Derzeit gibt es ganz frisch Kirschen und Weichseln, Marillen bzw. Aprikosen, Pfirsiche und verschiedene Beeren.

Für eine Biskuitroulade mit einer Creme-Obstfüllung war leider zuwenig Zeit, also habe ich noch schnell eine Packung Plunderteig erstanden um in wenigen Minuten etwas für die Kaffeejause zu zaubern.

IMG_7666

Eigentlich ist das so einfach, dass es gar nicht als Blogbeitrag geplant war. Deshalb fehlen die Schritt-für-Schritt-Bilder.

Für die blitzschnellen Marillen-Topfengolatschen braucht ihr:

  • 1 Pkg. Plunderteig (aus dem Kühlregal z.B. von Tante Fanny)
  • 250g Biotopfen 20% (Quark)
  • 2 EL Stärkemehl
  • 2 EL selbst gemachter Vanillezucker
  • etwas abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 4 Marillen (nicht zu weich)
  • 1 kleines Bioei zum Bestreichen

Das Backrohr auf 170° C vorheizen.

Topfen, Stärke und Vanillezucker, etwas abgeriebener Zitronenschale zu einer glatten Masse verrühren.

Den Teig entrollen und in 8 Quadrate schneiden.

Damit die Golatschen wie auf dem Bild aussehen den Teig vorsichtig lt. Vorlage Golatschen einschneiden.

Die Füllung darauf verteilen. Die Marillen halbieren, entkernen und jede Hälfte in 4 Spalten schneiden. Gleichmässig auf der Fülle verteilen. Den äusseren Teil des Teiges darüber zusammenfassen und leicht zusammendrücken.

Man kann natürlich auch klassische Golatschen formen.

Mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Rohr ca. 12 Minuten goldbraun backen.

Auskühlen lassen und am besten mit Freunden bei einer Tasse Kaffee im Garten genießen. Mir schmecken sie am besten noch lauwarm.

Viel schneller geht es selbst gekauft beim Bäcker auch nicht.

IMG_7655

Ich habe die Golatschen gleich nochmals gebacken… diesmal mit Brombeeren aus dem Garten.

IMG_8053IMG_8057

 

5 Gedanken zu “Topfengolatschen – blitzschnell – mit Marillen

  1. Ich habe noch nie in meinem Leben was von Topfebgolatschen gehört, aber danke für den Tipp!
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen! 🙂
    Liebe Grüße
    Carla!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s