Wurzelgemüse-Rote Linsen-Curry mit tropischem Reis

Nach der Schlemmerei während der Feiertage steigt jetzt wieder die Lust auf was Leichtes mit viel Gemüse und weniger Kalorien.

Ich koche gerne mit roten Linsen, da diese nicht eingeweicht werden müssen und schnell gar sind.

Im Kühlschrank war noch Wurzelgemüse und Pastinaken von Zurück zum Ursprung und im Vorrat noch eine Packung „tropischer Bio-Reis“. Diese Mischung aus rotem, rosa und schwarzem Reis hat sich als perfekte Kombination dazu angeboten.

Das Gericht enthält nichts tierisches und ist somit auch von Natur aus vegan.

Wurzelgemüsecurry mit Reis

Also als erstes den Reis zustellen. Eine genaue Menge kann ich da gar nicht sagen. Das mache ich immer nach Gefühl. Ihr habt da sicher auch eure eigene Methode.

Ich nehme dazu immer den gleichen kleinen (16 cm) Topf und gebe ca. 1 cm hoch Reis rein, den ich vorher mit kaltem Wasser abgespült habe. Dann Wasser dazu etwa 1 Finger hoch über den Reis. Salzen, aufkochen und zugedeckt auf ganz kleiner Flamme weich dünsten.

tropische Reismischung

Für das Gemüsecurry habe ich folgende Zutaten verwendet – die Menge ergibt ca. 3 Portionen:

  • 1/2 kg gemischtes Wurzelgemüse (Zeller, Karotten, gelbe Rüben,
    Petersilienwurzeln, Pastinaken, Lauch)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein kleines Stück Ingwer
  • 1 kleine Dose Kokosmilch
  • 1 1/2 Tassen rote Linsen
  • 1 TL meiner selbst gemachten Suppenwürze
  • Currypulver oder -paste
  • Saft 1/2 Biozitrone
  • Salz, Pfeffer weiß frisch gemahlen
  • Pflanzenöl
  • Petersilie oder Koriander

Als erstes die Zwiebel und den Knoblauch klein und das Gemüse grob würfeln. Den Ingwer schälen und reiben.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer anschwitzen. Das Gemüse und die Linsen dazugeben und auch anschwitzen. Den Curry einrühren und mit dem Zitronensaft ablöschen. Mit 2 Tassen Wasser und der Kokosmilch aufgießen und die Suppenwürze einrühren.

Wurzelgemüse-Curry mit Kokosmilch

Auf kleiner Flamme köcheln, bis die Linsen und das Gemüse weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit dem Reis anrichten und mit gehackter Petersilie (oder Koriander) bestreuen.

Das Curry schmeckt sicher auch mit anderen Gemüsesorten, da kann man verwenden, was der Kühlschrank hergibt. Ob eine gelbe, rote oder grüne Currymischung, auch da entscheidet ganz der individuelle Geschmack.

3 Gedanken zu “Wurzelgemüse-Rote Linsen-Curry mit tropischem Reis

    • Hallo Sylvia. Leider kann ich mit Nährstoffangaben nicht dienen. Ich koche nach eigenen Rezepten. Da ich auch keine diätische Ausbildung habe, müsste ich alles genauest abwiegen und dann ausrechnen. Das kann ich weder praktisch, noch aus zeitlichen Gründen, daher wären Angaben dazu nicht seriös. Ich hoffe du probierst das Gericht trotzdem aus. Mir hat es supergut geschmeckt! Liebe Grüsse! Claudia 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s